Sie sind hier:

Islam in der Moderne

In Zusammenarbeit mit dem Colloquium politicum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

 

Das sozialgesellschaftliche Interesse in Deutschland an der Religion und Kultur der islamisch-orientalischen Welt ist in den letzten Jahren immer größer geworden. Das Interesse erstreckt sich über ein weites Spektrum und tritt in vielen Debatten in der Öffentlichkeit zu Tage. Dabei merkt man sehr schnell, dass in diesen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen und Diskussionen ein zum Teil sehr verzerrtes, sogar oft ein sehr einseitiges Bild des Islam existiert. Entgegen diesem Bild existiert nicht „der” Islam, sondern ein breites Spektrum an religiösen Strömungen und Ausprägungen innerhalb dieser Religion. Es handelt sich um eine hochkomplexe, über Jahrhunderte gewachsene und sich entwickelnde Glaubensgemeinschaft, die in sich keinesfalls als einheitlich zu betrachten ist. Dieser Tatsache möchten wir gerecht werden und der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, sich ein differenzierteres Bild "des" Islams anzueignen.


Die Vortragsreihe wird gemeinsam mit dem Colloquium politicum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und dem Orient-Netzwerk e.V. im Sommersemester 2011 ausgerichtet und umfasst vier einzelne Vorträge. Mit dem Colloquium politicum hat das Orient-Netzwerk e.V. bereits im Wintersemester 2010/2011 erfolgreich zusammengearbeitet. Die namhaften Referenten sind im wissenschaftlichen Bereich tätig oder haben sich in der aktuellen Debatte zum Thema Islam engagiert und genießen Bekanntheit weit über ihr Tätigkeitsfeld hinaus.


Die Vortragsreihe „Islam in der Moderne” hat sich zum Ziel gesetzt, der Öffentlichkeit eine Chance zu bieten, sich umfassend zu diesem Thema zu informieren und eigene Vorstellungen zu entwickeln. Wir möchten die Themenvielfalt der islamwissenschaftlichen Forschung einem breiten Publikum zugänglich machen und damit einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen leisten. Die Vortragsreihe soll aus unterschiedlichen Perspektiven vielfältige Aspekte aufgreifen und sich sowohl an Studierende als auch an außeruniversitäre Kreise richten.

 

Die Vorträge der Reihe:

05. Mai 2011, 18.00 c.t.
Prof. Dr. Gudrun Krämer
Leiterin des Instituts für Islamwissenschaft der FU Berlin
Islam oder Islamismus? Die ägyptischen Muslimbrüder in Theorie und Praxis


09. Mai 2011, 20.00 c.t.
Aiman Mazyek
Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland
Warum haben wir Angst vorm „schwarzen Mann” - Islam in Europa


16. Mai 2011, 20.00 c.t.
Prof. Dr. Dr. Bernhard Uhde
Fachbereich für Religionswissenschaft und Religionstheologie an der Universität Freiburg
Islam — Unaufgeklärt?
Aufklärende Bemerkungen zum Verhältnis Islam — Moderne

 

18. Juli 2011, 20.00 c.t.
Hamed Abdel-Samad
deutsch-ägyptischer Politikwissenschaftler und Autor
Über sein Werk „Der Untergang der islamischen Welt”

 

 

 

Newsletter

An-/Abmeldung
Ich möchte mich
captcha