Über uns

Das Orient-Netzwerk e.V. wurde  in Freiburg von Freiburger Studierenden im Jahr 2010 gegründet. Inzwischen sind wir deutschlandweit und weit über den univeritären Rahmen hinaus aktiv. Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Völkerverständigung und Bildung.

Unsere Geschichte

Durch eine bessere Vernetzung und Zusammenarbeit verschiedener Organisationen, die sich mit den abrahamitischen Religionen sowie den von ihnen beeinflussten Gesellschaften befassen, soll der Austausch gefördert werden. Diese Ziele setzen wir durch Veranstaltung von Informationsabenden und Veranstaltungen für kulturellen Austausch, Koordinierung der Zusammenarbeit von Partnervereinen und -organisationen, Referate, Präsentationen und thematische Einheiten an Schulen um. Wir möchten ein deutschlandweites Netzwerk aufbauen, das von vielfältigen Mitgliedern betrieben wird. Bisher kommen unsere Mitglieder aus den Fachbereichen Arabistik, Ethnologie, Germanistik, Geschichte, Islamwissenschaft, Judaistik, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft und Romanistik.

Leitbild

„Die machen bestimmt irgendwas mit Kamelen, Wasserpfeifen, Bauchtänzerinnen und 1001 Nacht...“ Ist es ein solcher Gedanke, der beim Lesen unseres Namens im Kopf entsteht? Weit gefehlt! Das Orient-Netzwerk ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Freiburg, der zum Ziel hat, den interkulturellen und interreligiösen Dialog zu fördern, insbesondere zwischen den drei abrahamitischen Religionen.

Dabei sehen wir einen starken Bildungsauftrag: Wir wollen mit unserem ehrenamtlichen Engagement Plattformen für Austausch, Wissensvermittlung und gemeinsames Lernen schaffen und dabei einfach Menschen miteinander ins Gespräch bringen. Bei der Gründung unseres Vereins 2010 war daher v.a. das „Netzwerk“ in unserem Namen eine bewusste Entscheidung; „Orient“ schien als sehr vage Bezeichnung am geeignetsten für das breite Spektrum, das wir abdecken und als Rahmen für unsere Arbeit gezielt ermöglichen wollen.

Dass der Begriff „Orient“ spätestens seit Edward Said besonders in den Sozialwissenschaften kontrovers diskutiert wird, ist uns sehr bewusst. In der postkolonialen Debatte wird insbesondere kritisiert, dass ein ohnehin kaum lokalisierbarer geografischer Raum als vermeintlich einheitlich in Kultur, Religion, Sprache und Gebräuchen dargestellt wird. Das Bild eines solchen „Orient“ wurde vom Westen geschaffen und verklärt, aber nicht auf Augenhöhe wahrgenommen.
Indem wir den Dialog fördern, wollen wir dabei helfen, dass ein differenzierteres Bild vom „Orient“ entsteht und einen Beitrag dazu leisten, das westliche Orient-Clichée zu dekonstruieren.
 
Wir sind überzeugt, dass unser Name trotz aller Vorurteilsbehaftung dabei helfen kann: Da unsere Hauptzielgruppe gerade diejenigen umfasst, die sich nicht täglich und ausführlich mit dieser Thematik auseinander setzen, halten wir die Verwendung des Orient-Begriffes für sinnvoll. Unsere Angebote richten sich an jeden, der sich für die Thematik interessiert und sich für interreligiöse Verständigung einsetzen möchte. Wir betreiben das Orient-Netzwerk e.V. ehrenamtlich und ohne Profit, weil uns die Arbeit Spaß macht und die thematischen Inhalte interessieren. Wir hoffen, die Welt in ihrer Vielfalt begreifbarer und erfahrbarer zu machen.

Mitmachen kann jeder. Sei es als ein aktives Vereinsmitglied, dass sich durch aktives Engagement einbringt und das Netzwerk erweitert oder auch als Fördermitglied, dass uns durch finanzielle Unterstützung Projekte ermöglicht. Auch einmalige Spenden sind uns eine große Hilfe. Sollten Sie zu der einen oder anderen Form Fragen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.  

Fördermitgliedschaft

Wenn Sie Interesse an den Projekten und Ideen des Vereins haben, sich jedoch leider nicht selber aus zeitlichen Gründen aktiv durch Mitarbeit einbringen könnne, bieten wir Ihnen alternativ dazu die Gelegenheit, uns durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen. 

Möchten Sie uns  finanziell unterstützen? Sei es für die normale Vereinsarbeit oder ein besonderes Projekt, können Sie sich gerne mit uns in Kontakt setzen.

Sollten Sie keinen Kontakt suchen, können Sie den gewünschten Betrag selbstverständlich auch einfach überweisen: 

Kto.-Inh.: Orient-Netzwerk e.V. 
IBAN: DE13 6809 0000 0032 2003 03 
BIC: GENODE61FR1 
Kreditinstitut: Volksbank Freiburg 
Betreff: Spende 

Sollten Sie eine Zuwendungsbestätigung benötigen, teilen Sie uns Ihre Daten bitte im Betreff der Überweisung mit oder wenden sich an: 
finanzen[at]orient-netzwerk.de. Er wird Ihnen die nötigen Dokumente gerne ausstellen.

Satzung

Hier können Sie unsere Satzung herunterladen!

Kontaktiert uns!